Extra

Zeit zu verschenken

Aus ff 49 vom Donnerstag, den 06. Dezember 2018

Weihnachtsgeschenk
Zwischen Weihnachtsbäckerei und Punschstress gilt es vor Weihnachten auch noch Geschenke zu besorgen: Kann stressig sein, muss es aber nicht. © Pexels/Daria Shevtsova
 

Jedes Jahr wieder kommt die gleiche Frage, die gleiche Hektik auf. Was soll man bloß ­seinen Liebsten schenken. Vor allem, wenn man alles schon hat?

Einen Augenblick! Schenken sie uns einen kurzen Augenblick ihrer kostbaren Aufmerksamkeit.
In Zeiten wie diesen kühn, irgendwie. „Es hat ja nie keiner mehr Zeit, und wenn, dann nur ganz kurz – besser ein anderes Mal“, oder gar nicht. Alle rennen ihr irgendwie hinterher und holen sie doch nicht ein. Zeit ist begrenzt, und genau das macht sie so kostbar. Diese Stunden zwischen Aufstehen und Schlafengehen sind schnell verbraucht. Und sind deshalb das wertvollste, einzigartigste und begehrenswerteste Geschenk, das man jemandem machen kann. Das wird oft unterschätzt. Zeit aber ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.