Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Extra

Was kommt danach?

Aus ff 08 vom Donnerstag, den 20. Februar 2020

Schülerin
Was will ich, wenn ich einmal groß bin? Hilfe leisten Privatberater und die Ausbildungs- und Berufsberatung des Landes. © Freepiks/Vadym Drobot
 

Die richtige Schul-, Studien- oder ­Berufswahl ist Bestandteil eines ­glücklichen Lebens. Doch sie überfordert immer öfter junge Menschen. Expertinnen sagen, wie die Wahl gelingt.

Petra Tschenett hat erlebt, wie schwer es es vielen Schülerinnen und Schülern fällt, sich für eine weiterführende Schule oder einen Beruf zu entscheiden. Bevor sie sich zur Trainerin und Coachin für Berufsorientierung und Bewerbung ausbilden ließ, arbeitete sie fast 30 Jahre lang an Südtiroler Mittel- und Oberschulen. Sie sagt: „57 Prozent meiner Schülerinnen und Schüler waren mit der Oberschulwahl unzufrieden, was sich dann in einer hohen Abbruchquote niederschlug“, erzählt Tschenett. Diese Quote liegt in Südtirol mit 11 Prozent höher als zum Beispiel im benachbarten ...

weitere Bilder

  • Petra Tschenett Alexa Seebacher

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.