Extra

Wo der Papst sich bettete

Papstgemächer
Giorgia und Stefano Barbini haben die Papstgemächer erworben und in das luxuriöse Feriendomizil „Holy Deer San Lorenzo City Lodge“ verwandelt. © San Lorenzo Lodges/Giovanni de Sandre
 

In Rom verwandelten Giorgia und Stefano Barbini die ehemalige Privatwohnung von Papst Innozenz X. in ein Luxusappartement. Für die Restaurierung der Fenster setzten sie auf Südtiroler Handwerkskunst – auf einen Fensterrestaurator aus dem Vinschgau.

Der heimische Markt ist für handwerkliche Unternehmen zwar nach wie vor am wichtigsten. So erzielen Tischler, laut einer Studie des Wifo der Handelskammer Bozen, 84,4 Prozent ihrer Umsätze in unserer Provinz. Nur 15 Prozent der Auftraggeber kommen aus anderen Provinzen Italiens oder aus dem Ausland. Dabei werden gerade diese Absatzmärkte immer wichtiger. Einerseits um die Produktivität zu erhöhen, andererseits um das Absatzrisiko zu verringern. Aber auch um Projekte zu realisieren, die für Prestige und Erfolg stehen.

Ein solch erstklassiges Projekt hat eine Tischlerei aus Laas

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.