Gesellschaft & Wissen

Mit voller Wucht

Aus ff 19 vom Donnerstag, den 09. Mai 2019

Gerichtssaal
„Parallelprozess in den Medien“: Anwalt Fabrizio Francia (stehend) fordert einen Freispruch für seine Mandantin Katia Tenti (neben ihm, sitzend). Am Richterpult, erkennbar an den Roben, Stefan Tappeiner, Carlo Busato und Ivan Perathoner. © Alexander Alber
 

Am 21. Mai fällt das Urteil im Prozess gegen die Landesbeamtin Katia Tenti und den ­Bauunternehmer Antonio Dalle Nogare. Die Anklage: Wettbewerbsverzerrung und ­Weiter­gabe von Amtsgeheimnissen. Protokoll eines Musterprozesses.

Am 12. April 2014 werden Katia (Katiuscia) Tenti und Antonio Dalle Nogare in das Ermittlungsregister eingetragen. Es ist der Beginn einer Strafsache am Bozner Landesgericht, die erst am 21. Mai 2019 mit der Replik von Staatsanwalt ­Giancarlo Bramante und dem Urteil des Richterkollegiums mit dem Vorsitzenden Carlo Busato und den Beisitzern Stefan Tappeiner und Ivan Perathoner ein erstes Ende finden wird. Nach den Plädoyers des Staatsanwaltes (fünf Stunden) und den Einlassungen der drei Anwälte (Fabrizio Francia, Carlo Bertacchi, Adriano Raffaelli) von Katia Tenti und Antonio Dalle Nogare ...

weitere Bilder

  • Staatsanwalt Giancarlo Bramante Gerichtsakten

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.