Autorenseite

Georg Mair

  Premiere

Der Glaube an das Wort

Literatur – das Festival WeinLesen: ff: Wie schwer hat es Literatur in Zeiten wie diesen? Sabine ...

weiterlesen »
  Porträt

Professor Düsentrieb

Kurt Matzler unterrichtet Wirtschaft an der Uni Bozen. Der Professor stellt sich gern ins Rampenlicht. Jetzt nimmt er wieder am „Race across America“ teil – und radelt 4.800 Kilometer quer durch die Staaten.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Freiheitliche Grundordnung

Lederhosen, Dirndl, Bier und markige Reden, doch noch keine Kandidaten: Die Blauen beschwören den Zusammenhalt.

weiterlesen »
 

Luft für die Demokratie

Landeshauptmann Arno Kompatscher beklagt das Misstrauen gegen Politik und Politiker. Beklagt er sich zu Unrecht? Oder hat die Politikerschelte jedes Maß verloren?

weiterlesen »
  Politik

„Das nennt man Demokratie“

Der Bozner Historiker Andrea Di Michele hofft, dass Lega und Fünf Sterne eine Zeit lang regieren können. „Nur so“, sagt er, „können sie entzaubert werden.“

weiterlesen »
  Gesellschaft

Denkmal der Gefühle

Was vor 111 Jahren als Werbemittel dienen sollte, ist heute ein Symbol des Nationalismus. Welche Geschichte steckt hinter dem Laurinbrunnen in Bozen?

weiterlesen »
  Kultur

Der Aufzeichner

Der Architekt und Designer Benno Simma war schon vieles in seinem Leben. Jetzt zeichnet er wie manisch jeden Tag. Porträt eines fröhlichen Besessenen.

weiterlesen »
 

Das Volk ist der Souverän

Lega und Fünf Sterne haben sich auf einen Vertrag über eine neue Regierung geeinigt. Und schon gibt es Zurufe von den europäischen Partnern. Doch je mehr Brüssel es besser weiß, umso stärker werden die Populisten.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Training für die Marke

500.000 Euro kostet der Aufenthalt der deutschen Fußballnationalmannschaft dem Land Südtirol. Wozu? Und braucht es das bei den Rekordzahlen im Tourismus?

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Der Meistermacher

Die deutsche Fußballnationalmannschaft trainiert ­wieder im Land: Was kostet es, was bringt es? Und wer ist der Südtiroler, der Deutschland wieder zum Weltmeister machen will?

weiterlesen »
  Gesellschaft

Geschichte von rechts

Die Ausstellung „Bas – Opfer für die Freiheit“ erklärt die Südtirol-Attentäter der Sechzigerjahre zu Helden. Wie Geschichte umgedeutet wird.

weiterlesen »
  Kultur

Schreiben ist ein trauriges Vergnügen

Enrico De Zordo ist ein neues Gesicht in der Südtiroler Literatur. Er hat jetzt sein erstes Buch vorgelegt. Kurze Prosastücke, messerscharf und auf dem Punkt.

weiterlesen »
  Kultur

„Ort des anderen Erlebens“

Sie leitet das Museion seit dem Froschskandal: Letizia Ragaglia. Jetzt tritt die Direktorin ab. Was hat sie geleistet?

weiterlesen »
  Kultur

Kuh jagt Frosch

Das Museion in Bozen ist seit zehn Jahren im neuen Haus. Damals folgte auf die ­Euphorie schnell der Knick durch die Frosch­affäre. Und heute?

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Davonrennen

Sie tun es für ihre Gesundheit, um sich zu messen, um dem Alltag zu entkommen: 80.000 Südtiroler gehen regelmäßig laufen. Ist es Glück oder eine Sucht?

weiterlesen »
  Kultur

Bozner Bilderschule

Als die Zelig vor 30 Jahren begann, war sie eher bieder. Heute laufen die Filme bei vielen Festivals, die Absolventen sind gefragt. Wie ist der Filmschule diese Verwandlung gelungen?

weiterlesen »
  Premiere

Der Himmelfänger

Kunst: (gm) Eine „Windskulptur“ nennt Manfred Eccli seine Arbeit vor der Raffeisen-Landesbank in Bozen. Seit bald einer Woche ...

weiterlesen »
  Titelgeschichte

„Totalitäres Prinzip“

Gianluca Battistel ist einer der wenigen im Land, die die Kirche angreifen. Warum, fragt er, wird an Schulen nur eine Weltanschauung unterrichtet?

weiterlesen »
  Titelgeschichte

„Nicht offen genug“

Robert Hochgruber ist Kirchenkritiker und Religionslehrer. Er sagt: Der Religionsunterricht muss viel weiter werden und alle Religionen umfassen.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

O Gott, o Gott!

In Südtirol sitzt immer die katholische Kirche mit im Klassenzimmer, auch wenn die Gesellschaft sich von ihr abwendet. Wie zeitgemäß ist Religionsunterricht noch?

weiterlesen »
  Kultur

Musik im Übergang

Das Bozner Konservatorium soll Teil der Universität werden – als eigene Fakultät für Musik. Doch das ist komplizierter als gedacht.

weiterlesen »
  Kultur

Nicht gebügelte Fernsehdokus

Das Filmfestival in Bozen hat diesmal auch Südtiroler Produktionen im Angebot. Die Filme, die Filmemacher – und ein paar Empfehlungen.

weiterlesen »
 

Puigdemont, der Pokerspieler

Spanien und Katalonien stehen einander weiterhin unversöhnlich gegenüber. Diese Haltung wird nirgendwohin führen. Denn die katalanische Frage lässt sich weder mit Sturheit noch mit Gerichtsverfahren lösen.

weiterlesen »
  Gesellschaft

Krieg gegen die Natur

In Mals dürfen Bauern jetzt keine „chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel“ mehr verwenden. Zu Recht? Der Biologe Johann G. Zaller hat erforscht, wie gefährlich sie wirklich für Mensch und Natur sind.

weiterlesen »
  Kultur

Südtirols spitzeste Feder

Hanspeter Demetz zeichnet seit Anbeginn die Karikaturen für ff. Jetzt wird er 70 und hat immer noch keine festen Überzeugungen.

weiterlesen »
 

Das Geschwätz von gestern

Vielleicht wird Italien schneller eine Regierung haben, als mancher meint. Matteo Salvini und ­Luigi Di Maio haben den Willen zur Macht. Während sich der Partito Democratico selber verschrottet.

weiterlesen »
  Kultur

Die Welt erfinden, wie Gott

In seinem neuen Roman verwebt Josef Oberhollenzer raffiniert Wirklichkeit und Fantasie. Ein Blick in die Arbeit eines ­literarischen Gauklers.

weiterlesen »
  Gesellschaft

Bozens Problemzone

Was spielt sich rund um den Bahnhof­park der Landeshauptstadt ab? Lokalaugenschein in einem sozialen Brennpunkt.

weiterlesen »
  Politik

Der Ordnungshüter

Er zeigt sich in Kampfmontur und Helm vor durchlöcherten Wänden und betet seinen Führer Matteo Salvini an. Jetzt sitzt Filippo Maturi für die Lega im Parlament – und vertritt Südtirol.

weiterlesen »
  Kultur

Neue Seiten

Der Reschensee gab Marco Balzano die Idee für seinen Erfolgsroman „Resto qui“. Was macht Südtirol interessant für die italienische Literatur?

weiterlesen »
  Gesellschaft

Der Direktor Ihres Vertrauens

Gustav Tschenett ist der oberste Bildungsbeamte des Landes Südtirol. Ein Mann mit Ehrgeiz, Macht und speziellen Zielen.

weiterlesen »
  Politik

Ehe auf Italienisch

Noch tun die italienischen ­Parteien so, als wären sie im Wahlkampf, doch bald müssen sie eine neue Regierung ­aushandeln. Wo sie miteinander ­können und wo nicht.

weiterlesen »
 

Italien ist unregierbar. Wirklich?

Keine Aussicht auf eine Regierung: Das ist die Stimmung nach den Parlamentswahlen in Italien. Dabei gäbe es ein Bündnis, das Italien nachhaltiger verändern könnte als je zuvor.

weiterlesen »
  Kultur

Die Opas-Diandl-Beziehung

„Opas Diandl“ entstauben die Volksmusik, auch auf ihrem neuen Album. Wie ist es ihnen gelungen, Volksweisen mit Johann Bach und mit Rock und Pop zu verschmelzen?

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Gesiegt. Und doch verloren

Maria Elena Boschi gewinnt klar gegen Michaela Biancofiore. Im Parlament ­sitzen dennoch beide. Als Siegerin kann sich weder die eine noch die andere ausgeben.

weiterlesen »
  Kultur

Streichle den Europäer

Die europäischen Minderheiten spielen im Stück von Alexander Kratzer die Hauptrolle. Das ist gut gemeint, aber viel zu kuschelig.

weiterlesen »
  Kultur

Die künstliche Wildnis

Die neue Ausstellung bei Kunst Meran untersucht unser Verhältnis zur Natur. Doch überall, wo die Künstler hinkommen, war der Mensch schon.

weiterlesen »
  Wirtschaft

Bozen süß-sauer

Simon Karner lebt seit zwölf Jahren in Asien. Er hat gelernt, wie man mit Chinesen Geschäfte macht: Essen gehen, nicht laut werden, geduldig sein.

weiterlesen »
  Kultur

Die Helden des Alltags

Alexander Kratzer bereiste Finnland, Rumänien und Katalonien. Jetzt zeigt er in seinem neuen Stück wie Minderheiten in Europa leben. Wie politisch soll Theater sein?

weiterlesen »
  Politik

Der Großbaumeister

Renzo Caramaschi regiert seit anderhalb Jahren Bozen. Er treibt vor allem die großen Projekte voran. Dabei kann es ihm nicht schnell genug gehen.

weiterlesen »
  Kultur

Er ist wieder da

Zehn Jahre nach dem Skandal um den Frosch am Kreuz zeigt das Museion in Bozen ­wieder Martin Kippenberger – zusammen mit Maria Lassnig. Das Haus begleicht damit eine offene Rechnung. Ist die Zeit der Ängstlichkeit vorbei?

weiterlesen »
  Wirtschaft

Die Einfahrt der 80.000

In Bozen stauen sich die Fahrzeuge und die Verkehrsprojekte. Wollen Gemeinde und Land jetzt Ernst machen?

weiterlesen »
  Kultur

186 Zentimeter Theaterliebe­

Margot Mayrhofer ist eine der auffälligsten Figuren auf Südtirols Bühnen. Wie schafft sie es, sich jedes Mal neu zu erfinden?

weiterlesen »
  Politik

Mit Haut und Haar

Neun Jahre lang war Luisa Gnecchi Abgeordnete in Rom. Eine fleißige Linke, die kaum eine Sitzung versäumte. Jetzt hört sie auf und sagt: „Was ich kommen sehe, macht mich sehr besorgt.“

weiterlesen »
  Kultur

Filmen mit Haltung

Andreas Pichler gehört zu den wenigen Südtiroler Filmemachern, die international Erfolg haben. Wie ihm das gelungen ist, zeigt sein neuer Film über das „Haus der Solidarität“ in Brixen.

weiterlesen »
  Politik

Der Spielverderber

Als Abgeordneter hat Florian Kronbichler fünf Jahre lang die SVP in Rom geärgert. Er saß dort für die Linken und Grünen, aber was er jetzt zu sagen hat, wird ihnen nicht schmecken.

weiterlesen »
  Porträt

Spiel mir das Lied vom Leben

Erna Marcon ist 87, Gino Armellini 89, sie machen Musik in Altersheimen. Von zwei Alten, die viel Spaß im Leben haben. Und andere zum Tanzen bringen.

weiterlesen »
  Kultur

Ich auf der Bühne

In Südtirol gibt es viele junge Liedermacher. Ihre Chancen auf Erfolg sind gering. Warum sie trotzdem ihr Ding machen.

weiterlesen »
 

Die gute Nachricht

Der Malser Bürgermeister Ulrich Veith hat es wieder getan: Kritik an der herkömmlichen Landwirtschaft geübt. Darf er das? Er darf. Gut, dass es in Südtirol Leute gibt, die sich nicht den Mund verbieten lassen.

weiterlesen »
  Kultur

Der Partycrasher

Joachim Goller ist ein junger Theatermacher. Vor zwei Jahren noch wollte er das Theater im Land aufmischen. Jetzt hat er die Gelegenheit dazu.

weiterlesen »
  Politik

Der Stern der „Sterne“

Luigi Di Maio ist das Gesicht des MoVimento5Stelle. Er könnte der kommende Ministerpräsident Italiens werden. Wer ist der Mann und was will er?

weiterlesen »
  Kultur

Das Handwerk des Zusammenlebens

Aldo Mazza verkörpert das „gemischte“ Südtirol. Vor 30 Jahren hat er die Genossenschaft Alphabeta gegründet, um Italiener und Deutsche in Südtirol zusammenzubringen. Ist es ihm gelungen?

weiterlesen »
  Gesellschaft

Furchtlose Frau

Sarah Hell hat sechs Monate als OP-Schwester in einem Krankenhaus in Afghanistan gearbeitet. In Laschkar Gah werden Kriegsverletzte behandelt. Wie hält sie das aus? Und warum will sie wieder zurück?

weiterlesen »
  Kultur

Die Bücher-Millionen

Das Land kauft Bücher und Medien für 1,4 Millionen Euro. Südtiroler Buchhändler profitieren davon nicht. Wie kann das sein?

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Die Lämmer

Sind die Italiener im Land eine leidende Minderheit? Die Opfer, die schreckerstarrt an der Krippe stehen?

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Die Hirten

„Pastori tedeschi“ im Parlament in Rom. Jetzt müssen sich Karl Zeller und Florian Kronbichler eine neue Herde suchen.

weiterlesen »
  Kultur

Heimatsucher

Josef Feichtinger ist der Mann für das kritische Volkstheater und die bissige Satire. Jetzt hat er mit ­80 ein Buch über seine Mutter geschrieben. Und zeigt sich von einer ganz zarten Seite.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

„Sortieren wäre Irrsinn“

Zu viele Migranten in der Klasse, also lernen „unsere“ Kinder nicht mehr richtig Deutsch. Ist das wahr, oder dient diese Behauptung nur dazu, Emotionen zu schüren? Der Erziehungswissenschaftler Hans Karl Peterlini über Südtiroler Ängste und Sprachmythen.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

„Wir haben keine Angst vor Vielfalt“

Verlernen „unsere“ Kinder Deutsch, weil so viele ­Migrantenkinder in den Klassen sitzen? Lehrerinnen und Kinder­gärtnerinnen geben erstaunliche Antworten.

weiterlesen »
 

Die Grenze für die „Fremmen“

Braucht Südtirols Tourismus eine Obergrenze? Nein. Verbote werden wenig helfen. Doch machen wir weiter wie bisher, werden wir unseren Wohlstand selber durch Unmäßigkeit zerstören.

weiterlesen »
  Kultur

Fliegen mit Astrid

Astrid Kofler macht Filme fürs Fernsehen und schreibt Bücher. Soeben ist ihr zweiter Roman erschienen, in den sie viel von sich selbst hineinlegt.

weiterlesen »
 

1.000 Euro für die „badante“

Was Südtiroler verdienen, wo sie arbeiten. Ein Abbild der Einkommensverhältnisse zwischen Brenner und Salurn.

weiterlesen »
  Wirtschaft

Die große Ungleichheit

Auch hierzulande hängen Einkommen und Vermögen weniger von Leistung ab. Sondern von der Gnade der Geburt.

weiterlesen »
  Kultur

„Reich auf eine andere Art“

Wie verteilt sich das Geld in der Kultur im Land? Und wie schaffen es bildende Künstler, Schauspieler und Autoren zu überleben?

weiterlesen »
  Kultur

Das „Bullshit-Barometer“

Was ist wahr und was falsch? Der Südtiroler Illustrator Stefan Rauter und der ­österreichische Journalist Simon Hadler zeigen uns einen Weg „zwischen Fakt und Fake“.

weiterlesen »
  Politik

Der gedrehte Duce

Die Leuchtschrift vor dem Mussolini-Fries am Gerichtsplatz in Bozen zeugt von einem neuen Umgang mit der Vergangenheit. Das passt nicht allen.

weiterlesen »
 

Macht Selbstbestimmung frei?

Katalanische Separatisten und spanische Regierung rasen ungebremst aufeinander zu. Sie nehmen dabei einen Totalschaden in Kauf. Das passiert, wenn es ums Prinzip geht, wenn aus Politik Glaube wird.

weiterlesen »
  Kultur

„Ja, ich bin ein Idealist“

Giacomo Fornari ist der neue Direktor des Konservatoriums in Bozen. Er will einen neuen Stil ins Haus bringen, mehr Öffnung, mehr Dialog. Kann ihm das gelingen in diesem ­Wespennest?

weiterlesen »
  Politik

Dienst nach Vorschrift

Vor bald einem Monat starb ein behinderter 13-Jähriger aus Kurdistan in Bozen. Wie konnte es dazu kommen? Die Geschichte des Versagens unseres Sozialsystems.

weiterlesen »
  Kultur

Hundsprosa

Matthias Vesco betrachtet in seinem ersten Roman die Welt mit den Augen einer Hündin. Er ist erfinderisch und eintönig zugleich.

weiterlesen »
  Kultur

Verlottertes Erbe

Der Architekt Armando Ronca hat mit seinen Bauten Bozen und Meran geprägt. Das Land hat sie bis heute vernachlässigt – Kunst Meran macht sie wieder sichtbar.

weiterlesen »
  Politik

Gift auf dem Spielplatz

Eine Studie belegt: Südtirols Kinderspielplätze sind mit Pestiziden verseucht. Landesrat Arnold Schuler und die Sanität wollen darin keine Gefährdung der Gesundheit erkennen.

weiterlesen »
 

Kurz-Schluss in der SVP

Nach der Wahl in Österreich tut Südtirol so, als hätte es mitgewählt. Die Grünen trauern, die Freiheitlichen jubeln. Und was tut die Südtiroler Volkspartei? Sie wird im Jahr vor den Landtagswahlen unmerklich nach rechts rücken.

weiterlesen »
  Kultur

Schlicht ermittelt

Der „Bozen-Krimi“ geht weiter. Und ist immer gleich: konfuse Handlung, flache Figuren, Photoshop-Landschaft. Ein Durchschnitts-„Tatort“ ist im Vergleich dazu ein Meisterwerk.

weiterlesen »
  Kultur

Kunst aus dem Keller

Immer wenn das Museion Kunstwerke aus seiner Sammlung holt, pulsiert das Haus. Die neue Ausstellung zeigt, warum.

weiterlesen »
  Politik

Österreich auf Kurz-Welle

In Österreich hat der Populismus gesiegt. Kurz und Strache sind oben, die Grünen ­demontiert. Der Innsbrucker Politikwissenschaftler Ferdinand Karlhofer erklärt, was uns jetzt bevorsteht.

weiterlesen »
 

Gesellschaft der Unbarmherzigen

In Bozen ist vergangene Woche ein junger Flüchtling gestorben. Der 13-jährige Adan wurde nirgends aufgenommen. Die Politik verspricht Aufklärung. Doch dabei müsste sie mit dem Finger auf sich selber zeigen.

weiterlesen »
  Kultur

Galileo trifft Jesus

Arnold Holzknecht und Michele Bernardi haben das Mussolini-Relief in Bozen entschärft. In der Galerie Ghetta in Gröden führen sie den Kunstbetrieb vor.

weiterlesen »
  Kultur

„Ich will Schönheit“

Sepp Mall ist ein Schriftsteller, der nicht in die Öffentlichkeit drängt. Soeben ist sein neuer Roman erschienen. Was hat uns dieser leise Autor zu sagen?

weiterlesen »
  Kultur

Die leise Radikale

Anna Heiss ist die neue Leiterin der „Dekadenz“ in Brixen. Sie hat das Zeug, einen anderen Ton in die Südtiroler Theaterlandschaft zu bringen. Wie sie gestrickt ist, was sie vorhat.

weiterlesen »
  Politik

Aus dem Bauch heraus

Kaltern, das reiche Dorf im Überetsch, weigert sich, Flüchtlinge aufzunehmen. Es ist eine Geschichte über Ängste, Verschwörungstheorien und eine gespaltene SVP.

weiterlesen »
  Kultur

Misstöne im Klangkörper

Zehn Jahre lang haben Stephen Lloyd und Irene Troi erfolgreich mit dem Südtiroler Jugendsymphonieorchester gearbeitet. Jetzt pfuscht das Land dazwischen.

weiterlesen »
  Porträt

Die Fürsorgliche

Monique Barger ist Krankenschwester und wagt sich mit 59 Jahren an etwas ganz Neues: den Aufbau von Südtirols erster privater Senioren-Wohngemeinschaft. Geht ihr Plan auf?

weiterlesen »
  Kultur

Die Heimat ist ein Vogel

Das Museion befasst sich in seiner neuen Ausstellung mit Heimat und Vaterland. Was gibt es über dieses Thema noch zu sagen? Kurator Nicolò Degiorgis versucht es mit Poesie statt Politik.

weiterlesen »
  Kultur

Im Wartesaal

Der Fotograf Othmar Seehauser zeigt einen Ort, der mitten in Bozen liegt und dennoch unbekannt ist: das Gefängnis.

weiterlesen »
  Wirtschaft

„Kann ich die Welt retten?“

Susanne Elsen ist Professorin für Sozialwissenschaften an der Universität Brixen. Im Sommergespräch spricht sie über ihre Modelle, wie man anders wirtschaften kann – und wie man sie in die Praxis umsetzt.

weiterlesen »
  Kultur

Der Dichter, der stört

Er war einer der großen Dichter des 20. Jahrhunderts. Und ein Faschist. Die Literaturtage in Lana haben gezeigt: Ezra Pound lässt niemanden kalt.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Heilender Hanf

Cannabis hat einen schlechten Ruf. Doch das Rauschmittel hilft bei vielen schweren Krankheiten. Ärzte und Sanität aber mauern.

weiterlesen »
  Kultur

Wie in Amerika

Südtirol bekommt ein Museum für Bergfotografie. Warum das Land seine Gesetze ändert, um das Projekt der Kronplatz AG zu finanzieren. Und was die Macher vorhaben.

weiterlesen »
  Kultur

„Unser kleines Volk“

Glühender (Südtirol-)Patriotismus gehört zum Erfolgscode der Rockband „Frei.Wild“. Wer ihn nicht teilt, der soll „in der Hölle schmoren“.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

„Den richtigen Südtiroler hat es nie gegeben“

Der Erziehungswissenschaftler Hans Karl Peterlini hat erforscht, was Heimat und Identität in Südtirol ausmachen. Ein Gespräch über die offene und die enge Heimat.

weiterlesen »
  Titelgeschichte

Verzweifelt gesucht

Südtirol braucht Ingenieure, Facharbeiter, Lehrer, Kellner und Altenpfleger. Der akute Mangel an Arbeitskräften bremst die Wirtschaft. Zeit, radikal umzudenken!

weiterlesen »
  Kultur

Maximale Überzeugung

Die Südtiroler Autorin Maxi Obexer behandelt in ihrem neuen Buch „Europas längster Sommer“ vieles: Migration, coming-out, Europa. Es ist vor allem eines: misslungen.

weiterlesen »
 

Die Herrschaft des Bauchs

Vernunft spielt in den aktuellen öffentlichen Diskussionen eine immer kleinere Rolle. Das kommt daher, weil die Politik Ideologie ist.

weiterlesen »
  Porträt

Dublin–Völs: einfache Fahrt

Der Historiker Georg Grote hütet seit bald ­einem Jahr Schloss Prösels. Der neue Kustos hat dafür einen Job als Universitätsprofessor in Irland aufgegeben. Was hat ihn hierher verschlagen?

weiterlesen »
  Kultur

Der Posaunenflüsterer

Früher war Peter Steiner einer der besten Handballer Italiens. Heute spielt er bei den besten Orchestern der Welt. Und doch will er nur eines: ­Vorwärts, vorwärts – um am Ende noch besser zu werden.

weiterlesen »
  Kultur

Kapitale Passerstadt

Meran will italienische Kulturhauptstadt 2020 werden. Ein sehr ehrgeiziger Plan. Kann das gut gehen?

weiterlesen »
  Kultur

Du Luttrischer, du

Tirol war nicht immer so katholisch, erzählt die Ausstellung „Luther und Tirol“ auf Schloss Tirol. Wie die Reformation auch in Tirol wirkte, mit welchen Mitteln der Glaubenskampf geführt und wie das Land wieder „heilig“ gemacht wurde.

weiterlesen »
  Kultur

„Alles hat einen Zweck, nur die Kunst nicht“

Die Biennale in Venedig ist eines der größten Kunstevents der Welt. Und mit der Fülle an Werken eine Überforderung.Die Kunst ist die Rettung, sagt die Kuratorin Christine Macel. Wie soll das bloß gehen?

weiterlesen »
  Gesellschaft

„Retten ist unsere Pflicht“

Der deutsche Kapitän Klaus Vogel hat mit der „Aquarius“ 20.000 Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken gerettet. Dennoch stehen private Helfer wie er in der Kritik: Besorgen sie das Geschäft der Schlepper? Ein Sommer­gespräch über das Gutsein.

weiterlesen »

Weitere Autoren

Wer schreibt noch für die ff ...