40 Jahre

Liberal unter Untertanen

Aus ff 38 vom Donnerstag, den 17. September 2020

Christoph Amonn
„Christoph Amonn gab Geld – und sonst Ruh“: Christoph Amonn vor Ahnenbild im Privatbüro, Bozen im Oktober 1988. © Othmar Seehauser
 

Christoph Amonns Leitspruch war: Die Redaktion ist unabhängig. Über einen ­Eigentümer, der die ff leben ließ, finanziell wie inhaltlich. (Beitrag von Florian Kronbichler)

Geburtstage haben etwas von Wehmut an sich. Ach, wie war es doch vordem ...! Klar, es ist ein Zeichen von Alter, wenn man zu sehr die eigene Jugend verklärt. Mir passiert das in letzter Zeit, wenn ich die ff durchblättere. Mir fällt dann ein, was mir Frau Lamberta Amonn, die Witwe unseres Gründers Christoph Amonn, zu dessen Lebzeit einmal erzählt hat: „Das Erste, was der Christoph immer tut, wenn er donnerstags die FF aufschlägt (damals schrieben wir sie noch groß – Anm.d.A.), ist, dass er die Werbeseiten zählt, und je nachdem ist hinterher die Stimmung bei ...

weitere Bilder

  • Florian Kronbichler mit Team Cover Kronbichler

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.