Leserbriefe

Frohe Botschaften

Aus ff 02 vom Donnerstag, den 12. Januar 2017

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Fakten, die uns Hoffnung machen – der große Jahresrückblick in ff 51-52/16

Es weiß ein jeder, dass es sich beim Krieg in Syrien um die Angelegenheit zweier zerstrittener Weltmächte handelt,­ um sich vor Ort die Bodenschätze anzueignen, und ­weniger, um die Demokratie zu importieren. Auf der einen Seite stehen die Vereinigten Staaten & Angela Merkel, und auf der anderen Russ­land & Friends. ISIS wurde im Laufe der Jahre – je nach ­Bedarf – von beiden Seiten­ unterstützt und wird nun als unerwünschte Nebenwirkung etikettiert.
Wer im Mittelmeer den Flüchtlingsstrom stoppen wollte und will, wird als ­Populist abgetan, obwohl der Versuch, es zu überqueren, ­allein 2016 5.000 Tote ver­ur­sacht hat.
Zuerst müsste man den ­„legalen“ Waffenexport aufhalten, den die „Freunde der Macht“ betreiben, denn auch mithilfe unserer Waffen­ ­kamen mittlerweile – in nur einem Staat des mittleren ­Ostens – inoffiziell 1 Million Menschen um.
Klaus Demetz, „Santa Klaus“, Wolkenstein

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.