Leserbriefe

Gesundes Gift

Aus ff 36 vom Donnerstag, den 07. September 2017

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Was taugt sie und was steht wirklich drin? ff 32/17 über die Pestizidstudie des Landes Südtirol

Da sattsam bekannte Kreise immer wieder das Schein-­Argument vorbringen, dass Ärzte und Apotheker das ­Gleiche täten wie ein ­Pestizide spritzender Obstbauer, habe ich den Kulturwissen­schaftler und Sozialpsychologen Prof. Dr. Christian Schneider aus Frankfurt a. M. um eine Einschätzung dieser „­Reaktion“ gebeten. Ich will der Allgemeinheit die ­„Diagnose“ dieses Universitätsdozenten und Psychotherapeuten nicht vorenthalten: „Es ist dies eine kindliche, zum Teil aber auch schon pubertierende­ ­Argumentation, die der ­Vernunft naturgemäß nicht zugänglich ist. Ich würde eine solche Rechtfertigungs­strategie „Pseudologie auf der Basis maligner Objektver­tauschung“ im Falle des bewussten Täuschungswillens,­ oder „halluzinatorischer ­Objektvertauschung“ im ­Falle unbewusster Antriebe ­nennen.“

Johannes Fragner-Unterpertinger, Apotheker in Mals

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.