Leserbriefe

Härtetest für die Demokratie

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 11. Februar 2021

Leserbriefe
Leserbriefe © ff-Media
 

Die Arbeiterinnen und Arbeiter haben niemanden, der sie vertritt:  Leitartikel in ff 3/21

Die Gemeinde Eppan hat den Irpef-Zuschlag wieder eingeführt. Die Gemeinde Sarntal hebt die Zusatzsteuer immer noch ein, obwohl sie beachtliche „Umweltgelder“ aus der Stromproduktion bezieht. Das ist der falsche Weg!

Die Einkommensteuer Irpef beträgt 41 Prozent des natio­nalen Steueraufkommens. Die Mehrwertsteuer IVA liegt bei 29 Prozent Einkommen aus unselbstständiger Arbeit, und Renten unterliegen dem nationalen IRPEF-­Einbehalt und zusätzlich der ­regionalen Zusatzsteuer. Viele werden zudem noch mit der Gemeinde­zusatzsteuer belastet. Arbeitnehmer und Rentner sind nicht die Steuerhinterzieher! Es gibt aber Mitbürger, die ganz legal keine Produktionssteuer, keine Einkommensteuer, keine Miete zahlen.

Daraus ergibt sich eine dringende Aufgabe für unsere Volksvertreter, für mehr ­soziale Gerechtigkeit zu ­sorgen und gegen die wachsende Ungleichheit zu arbeiten.

Franz Stuefer, Sarntal

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.