Leserbriefe

Große Worte, kleine Taten

Aus ff 25 vom Donnerstag, den 23. Juni 2022

Südtirols Regierende bekennen sich zur Nach­haltigkeit. Glaubwürdig ist das nicht immer. Titel­geschichte in ff 24/22

Mit Verwunderung habe ich gelesen, dass unser Golfplatz eine ökologische Schande des Landes sein soll. Ich wundere mich, dass man solche Fake News publizieren kann, ohne fünf Minuten nachzudenken.

Der einzige Ort von Meran bis Bozen, wo Vögel landen können, ist auf unserem Golfplatz (zu uns kommt regelmäßig der Südtiroler Vogelverein, um seltene Vögel zu filmen, da sie nur bei uns vorkommen). Der einzige Ort, wo wieder Libellen fliegen, ist unser Golfplatz (auch vom Südtiroler Vogelverein bestätigt). Der einzige Ort, an dem pestizidfreies Gras wächst, ist unser Golfplatz (alle Bauern um uns herum spritzen Chemie und Round-up, nur wir sind ökologisch zertifiziert).

Alexander Gostner, Bozen

In der Titelgeschichte zum Thema Nachhaltigkeit ist an keiner Stelle die Rede davon, dass der Golfplatz in Eppan eine ökologische Schande ist. Im Artikel zeigen wir lediglich ein Foto des Platzes im Vergleich mit einer Blumenwiese.

Die Redaktion

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.