Wandertipps

Wandern auf Dürers Spuren

Die Haderburg
Die Haderburg, erbaut von den Grafen von Salurn im 13. Jahrhundert, war berühmt für ihren ­Weinkeller. Die Weinberge reichen bis nach Buchholz hinauf, wohin die Rundwanderung führt. © Edition Raetia
 

1494 begab sich Albrecht Dürer auf seine erste Italienreise. Von Nürnberg kommend, reiste der berühmte Maler, Zeichner und Grafiker über den Brenner und durch das Eisack- und Etschtal Richtung Süden. Im Unterland hatte das Hochwasser der Etsch das Tal weitgehend überschwemmt und die Salurner Klause unpassierbar gemacht. Also musste er einen alternativen Weg wählen – von Laag über Buchholz und den Sauchpass nach Segonzano im Trentino.

„Von Sigmundskron der Etsch entlang bis zur Salurner Klaus“, heißt es in der inoffiziellen Südtiroler Landeshymne „Wohl

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.