Wandertipps

Hüttentour in Fanes-Sennes-Prags

Aus ff 34 vom Donnerstag, den 26. August 2021

Sennessee und der Senneshütte
Sennessee und der Senneshütte. © Peter Righi
 

Die Senneshochfläche zwischen dem Rautal bei St. Vigil in Enneberg und dem Pragser Tal ist ein Eldorado für Genuss- und Bergwanderer. Die Senneshütte (2.122 m) ist der Stützpunkt für eine leichte Gipfelwanderung auf den Col di Lasta und für die technisch anspruchsvollere Besteigung des Seekofels.

Die Senneshütte (nicht zu verwechseln mit der nahe gelegenen „Munt-de-Sennes-Hütte“) ist ein schön gelegenes Schutzhaus, das erst vor Kurzem von Grund auf saniert wurde. Bereits in den 1930er-Jahren hat die Familie Palfrader das private Schutzhaus auf der Senneshochfläche errichtet und führt es seither in dritter Generation. Die Besonderheit ist neben der gemütlichen Stube und der schönen Sonnenterrasse die unendlich weite Spielwiese für Kinder, die eigentlich als Start- und Landebahn für Militärflugzeuge planiert wurde.

Aufstieg zur Hütte: In steilen Serpentinen

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.