Wandertipps

Dystopisch und utopisch

Aus ff 33 vom Donnerstag, den 18. August 2022

Die Flüchtigen
Alain Damasio, Die Flüchtigen. Aus dem Französischen von Milena Adam, Matthes und Seitz 2021, 838 Seiten, 30,80 Euro
 

Wer werden wir gewesen sein? Vielleicht lässt sich diese Frage mit einem Blick ins Frankreich der 2040er-Jahre beantworten. Dort sehen wir: eine durchdigitalisierte, durchliberalisierte Welt. Städte, säuberlich nach Einkommensklassen geteilt, gänzlich in der Hand von Konzernen, die das Leben der hier Wohnenden, sprich: Zahlenden, bis in den letzten Winkel beglücken.

Diesen Einblick gewährt der Franzose Alain Damasio, durch die Science-Fiction-Brille. So fantastisch, dass beim Lesen der Mund offen bleibt, aber beinhart real. Sein Roman beklemmt: In einer Zeit, in der sich

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.