Wählen Sie hier die gewünschte Ausgabe

Ausgabe 33 / 2017

Hans Karl Peterlini  

„Den richtigen Südtiroler hat es nie gegeben“

Der Erziehungswissenschaftler Hans Karl Peterlini hat erforscht, was Heimat und Identität in Südtirol ausmachen. Ein Gespräch über die offene und die enge Heimat.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Federico Fellini meinte einmal: „Niemand darf seine Wurzeln vergessen. Sie sind Ursprung unseres Lebens.“ Wir haben uns die Worte des ...

weiterlesen »

Hotel ohne Aussicht

ff 30/17 über den Bau von 30 Wohnungen in Vahrn und deren Stopp durch das Verwaltungsgericht

weiterlesen »

Wohin mit Bio?

ff 32/17 über die Mülltrennung in Südtirol und die Probleme mit den banalen Küchenabfällen

weiterlesen »

Gesundes Gift

ff 32/17 über die Studie des Landes, die die Unbedenklichkeit von Pestiziden beweisen soll.

weiterlesen »

Wahn und Vision

Leitartikel in ff 32/17 über den Zustand der Südtiroler Volkspartei und den Unterhaltungswert der Partei

weiterlesen »

Summer of Love

50 Jahre danach: die Südtiroler Hippies. ­Titelgeschichte in ff 31/17

weiterlesen »

Überall und nirgendwo

Heimat ist ein schwieriger Begriff. Heute über Heimat zu sprechen, heißt, auch über ­Grenzen zu reden. Zum Beispiel über jene zwischen Weltoffenheit und Abschottung.

weiterlesen »

Die erste Chefin

Rai Südtirol: (gm) Von Mai 2016 bis August 2017 hat es gedauert, bis eine Antwort von der Rai in Rom kam. Damals hatte Wolfgang Mayr ...

weiterlesen »

Das Schlupfloch

Politik: (lp) 20 Jahre lang war die alte Bergstation am Kronplatz in Betrieb, seit mehr als 30 Jahren steht sie leer. Nicht mehr ...

weiterlesen »

Politisch heikel

Grossraubtiere: (ml) In Sachen Bär scheint das Umweltministerum dem Land einen gewissen Handlungsspielraum ...

weiterlesen »

Patriotische Jugend

Jugendstudie: (gm) Jugendliche in Südtirol, das hat das Landesinstitut für Statistik erhoben, interessieren sich wenig für Politik ...

weiterlesen »

20 Prozent weniger Äpfel

Unwetter: (lp) Die Natur macht es Südtirols Bauern nicht leicht: Während Viehbauern mit Bär und Wolf kämpfen, lassen Hagel, ...

weiterlesen »

Giftiges Südtirol

Kommentar: Früher blieb Marco Pappalardo ziemlich cool, wenn schlecht über Südtirol geredet wurde. Als ...

weiterlesen »

Zahl der Woche

32.000 Tiere wurden im vergangenen Jahr in Südtirol geschossen. Das verzeichnet die Abschussstatistik des Agrar- und ...

weiterlesen »

Linke rechte Hand

Landtagspräsidium: (ar) Die Journalistin und ehemalige Chefredakteurin des Onlineportals salto.bz Jutta Kußtatscher ist seit 1. ...

weiterlesen »

Medaillen­segen

Ehrungen: (gm) Es ist eine Zeremonie, die Vergabe der Tiroler Verdienstkreuze und -medaillen am Hochunser­frauentag in ...

weiterlesen »

EuropaExpress

EU-Kolumne von Ulrich Ladurner: Es ist ein heißer Sommertag in Autun. Im Schatten ­einer Baumallee macht sich ein Dutzend ...

weiterlesen »

Zuhause auf Rädern

Die Politik versprach einen Abbau der Privilegien. Exklusive Zahlen belegen nun: Die Landesräte nutzen ihre Dienstfahrzeuge wie eh und je. Die meisten umrunden damit in einem Jahr die Erde.

weiterlesen »

Doppelt gemoppelt

Zehntausende Südtiroler besitzen mehr als nur eine Staatsbürgerschaft. Bringt ihnen der Doppelpass Vorteile? Welches Land weckt in ihnen die wahren Heimatgefühle?

weiterlesen »

Sarebbe una bella Heimat

Vent’ anni fa sono arrivato a Bolzano. Da vent’ anni aspetto dei cambiamenti in questa nuova Heimat. Ma adesso ... di Gabriele di Luca

weiterlesen »

Hitlerschnitzel

Ein Neonazi-Treffen, veranstaltet von einem Thüringer Gastwirt, versetzt ganz Südtirol in Aufregung. Weil knapp 30 Jugendliche aus dem Burggrafenamt daran teilnehmen – und ­einer von ihnen Kindern Fußball beibringt.

weiterlesen »

Pipette und Schrotgewehr

Es sollte die beste Südtirol-Kampagne überhaupt werden. Doch auf der Suche nach Naturtalenten fand man Umweltaktivisten, die den Spieß einfach umdrehten.

weiterlesen »

Im Sturzflug

Überall auf der Welt sterben die Honigbienen – auch in Südtirol. Trotz Imkerboom und steigendem Bewusstsein ist die Heimat der fleißigen Insekten immer mehr gefährdet.

weiterlesen »

Ohne Stammbaum

Ist Heimat ein Gefühl? Oder braucht es dazu ein Heimathaus? Norbert Dall’Ò erinnert sich an seine Kindheit im „walschen Kondominium“ am Rand von Lana.

weiterlesen »

Was essen Sie gegen Heimweh?

Erinnerungen, Landschaften und die Mundart machen Heimat nur zum Teil aus – meinte der Schriftsteller Max Frisch. 26 Fragen zum Selber-Beantworten*.

weiterlesen »

Die Exilanten

Aus Fernweh haben sie Südtirol verlassen, mit Heimweh blicken sie zurück. Fünf Südtiroler sprechen über ihr Leben in der Ferne.

weiterlesen »

Wo bin ich hier gelandet?

Sie leben seit Jahrzehnten in Südtirol, Tausende Kilometer von ihren Herkunftsländern entfernt. ff hat drei Ausländer befragt, was Heimat für sie bedeutet – und ganz unterschiedliche Antworten erhalten.

weiterlesen »

Sehnsuchtsorte

Ist Heimat das, woher wir kommen, oder das, wohin wir wollen? Postkarten geben Antworten auf beide Fragen. Weil Heimat und Fremde zusammengehören.

weiterlesen »

„Unser kleines Volk“

Glühender (Südtirol-)Patriotismus gehört zum Erfolgscode der Rockband „Frei.Wild“. Wer ihn nicht teilt, der soll „in der Hölle schmoren“.

weiterlesen »

Der Selbstbewusste

Luis Zagler schreibt über Menschen, die an der Heimat leiden. Mit seinem neuen Stück gibt er den Verfolgten eine Stimme.

weiterlesen »

Neue Heimatfilme

Kino: (gm) Den größten Brocken hat die Südtiroler Filmförderung bisher für „Un passo dal cielo“ mit Terence Hill ausgegeben: ...

weiterlesen »

Süßer Spinat

Kindertheater Meran: (ar) Popeye ist die Legende, die auf einer Lüge basiert. Auf der ganzen Welt aßen Kinder ihren Spinat, weil ...

weiterlesen »

Liebe in stürmischen Zeiten

Theater: (hw) „Wir sind die Verfolgten unseres Jahrhunderts. Jedes hat die seinen, in unserem sind wir’s.“ Die ...

weiterlesen »

Virtuelles Zuhause

Jugendbuch: (ct) Sich der Fangemeinde zugehörig fühlen, die Leidenschaft für Simon Snow teilen und an dessen Zauberwelt ...

weiterlesen »

Geistige Landschaften

Ausstellung: (gm) Auf dem Foto oben sieht man die tragbare Heimat des Architekten Gianni Pettena (er ist 1949 in Bozen geboren und ...

weiterlesen »

Die letzte Station

Wie viele Heimaten kommen in einem Leben zusammen? Erminia Ranzi Endrizzi hatte einige, nicht alle waren schön. Heute ist die 90-Jährige eine von Tausenden alten Menschen im Land, deren letzte Heimat das Seniorenheim ist.

weiterlesen »

Edle Tropfen, Regentropfen

Lorenzinacht: Fast wäre die 19. Auflage der Lorenzi­nacht ins Wasser gefallen, doch die Weinliebhaber aus dem ganzen Land ließen ...

weiterlesen »

Nostalgie trifft Innovation

110 Jahre Rittner Bahn: Am 13. August 1907 fuhr die Bahn zum ersten Mal die rund tausend Höhenmeter vom Bozner Waltherplatz hinauf ...

weiterlesen »

Ein Brief an unsere Leser

Lieber Wolfgang Mayr, jetzt also haben Sie es geschafft. Gratulation! Nach knapp eineinhalb Jahren des Wartens und Wartens. ...

weiterlesen »

Der Medienstar

Antonio Lampis: Der Bozner Antonio Lampis ist der neue Leiter der Generaldirektion der staatlichen Museen. Damit kann er sich nicht ...

weiterlesen »

Was macht eigentlich Tania Cagnotto?

Tania Cagnotto: Seit meinem Rücktritt­ im Mai dieses Jahres ist mein Leben ­deutlich ruhiger geworden. Ich habe kein Training mehr ...

weiterlesen »

Personenkontrolle

Jakob Luther, 16, darf ­jubeln: Der Nachwuchs­-Paddler holte sich beim Finale des European­-­Junior-Cups in der ­slowakischen ...

weiterlesen »

Michael Klemera

Der Geschäftsführer ist ungeduldig und träumt von einem eigenen Luis- Trenker-Shop am Times Square.

weiterlesen »

Hoamatl Wirtshaus

„Schlosshof Juval“, Osteria „a le Due Spade“, „Zum ­Löwen“, „Schöneck“: Streifzug durch die Region & Erinnerung an ein paar Leckerbissen.

weiterlesen »

Die eigene Welt

Die Flaneider fanden, dass es daheim am schönsten ist. Und hatten damit schon den Grundstein für eine neue Weltordnung.

weiterlesen »