Massimo Mennitti  

Ein „Karpf“ wie im Bilderbuch

Der Vinschger Massimo Mennitti, Südtirols ranghöchster Carabiniere, hat 3 Doktortitel, spricht 5 Sprachen – Südtiroler Dialekt inklusive – und ist mit einer Passeirerin verheiratet. ­Porträt eines Italieners, der keinen „disagio“ kennt.

Ausgabe 07 / 2017

  Kultur

Ein großer Hai und ein paar kleine Fische

Die italienische Kultur in Südtirol: ihre Protagonisten, ihr Programm. Wie sie sich ­finanzieren. Und die Rolle der Politik.

  Porträt

Neugierig, offen, Weberin

Ida Marchetti ist in Bruneck eine Institution. Sie spielt nicht nur hervorragend Tennis, sondern sorgt vor allem dafür, dass die italienische Kultur in der Südtiroler Provinz lebendig ist.

  Titelgeschichte

Unbehagen im Paradies

Die Südtiroler Politik leidet am Verlust ihrer Italiener. Kriegen diese künftig noch die Kurve?

  Wirtschaft

Eine Sache der Etikette

Das Unternehmen Bel macht Äpfel zu „Marlene“-Äpfeln und die Gemüsepackung im ­Supermarkt zum „Despar“- oder „Conad“-Produkt. Mit seinen selbstklebenden Etiketten wirkt das italienische Bozner Familienuternehmen gewissermaßen identitätsstiftend.

  Gesellschaft

Der ungleiche Schutz

Der Soziologie Luca Fazzi hat untersucht, welche Unterschiede die Südtiroler Autonomie hervorgebracht hat. Er sagt: Sie schmälert vor allem die Chancen der Italiener. Über fatales Gruppendenken und die Chancen eines gemeinsamen Wachstums.

  Gesellschaft

A caccia della identità

Cosa sono gli italiani dell‘Alto Adige? Cosa gli rende tali? Riflessioni da una „venuta qui da fuori“ – e che ha già potuto constatare che la situazione sia davvero complicata. di Silvia Fabbi