Gesellschaft & Wissen

Trient liegt nicht in Kanada

Aus ff 48 vom Mittwoch, den 30. November 2016

Reza Arian Mohammad
Reza Arian Mohammad: Vor sechs Jahren ist er aus dem Iran geflohen. Er hatte sich, obwohl Polizist, nicht in das System gefügt; in Italien hat er jetzt Asyl bekommen und ist als Metallarbeiter beschäftigt. © Ludwig Thalheimer
 

ff-Serie „Angekommen“: Im Iran war er Polizist, in Südtirol ist er Metallarbeiter. Reza Arian Mohammad arbeitet bei der Lorenz Pan AG, er sagt: „Ich bin gut angekommen.“

In der Fertigungshalle der Lorenz Pan AG in Leifers stehen drei Männer, die froh darüber sind, dass sie im Moment auf kein Schiff und in kein Auto steigen müssen: Ihre letzten Reisen waren lang. Und wenig komfortabel. Viele Tausend Kilometer haben sie zurückgelegt, versteckt auf Schiffen und in LKWs. Für diese One-way-Tickets ins Unbekannte haben sie viel Geld bezahlt.
Viele der Angestellten von Lorenz Pan sind auf Reisen. Sie tun es gerne, sie verdienen dabei gutes Geld. Die Teile, die hier gefertigt werden, müssen fachkundig montiert werden. Weltweit. Die Firma produziert ...

weitere Bilder

  • Reza Arian Mohammad

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.