Gesellschaft & Wissen

Interethnische Symbiose

Aus ff 51 vom Donnerstag, den 22. Dezember 2016

Markus_1
Die Shoppingtour der Athesia wartet immer wieder mit ­Überraschungen auf. © ff-Media
 

Athesia schluckt die Tageszeitung Alto Adige. Ein Hoch auf die Postideologie!

Angst vor Athesia“. „Der Druck auf die Politik wird zunehmen“. „Athesia e il rischio del monopolio“. „Demokratiepolitisch großes Fragezeichen“. „Politica in allarme per acquisto Alto Adige da Athesia“.
Die Schlagzeilen heimischer wie überregionaler Medien klangen im vergangenen Oktober angsteinflößend. Der Kauf der Tageszeitung Alto Adige durch das Verlagshaus Athesia hat Ängste ausgelöst. Von Meinungsmonopol und dergleichen mehr war die Rede. Schlechte Nachrichten also, möchte man meinen.
Aber nein, so schwarzseherisch muss man nicht sein. Es sei ...

weitere Bilder

  • Markus_2 Markus_3 Markus_4

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.