Gesellschaft & Wissen

Mein Obolus für gute Politik

Aus ff 51 vom Donnerstag, den 22. Dezember 2016

Norbert_1
Jetzt muss der Bürger die Brieftasche öffnen: Wenn er will, dass sich etwas ändert. © ff-Media
 

Der Staat schließt den Parteien den Geldhahn. Die Volksparteien könnten davon profitieren.

Die Italiener hassen die Politik. In drei Referenden – 1978, 1993 und 2000 – haben sie sich immer für die Abschaffung der öffentlichen Parteienfinanzierung ausgesprochen. Dem Volkswillen wurde aber lange Zeit nicht entsprochen – entweder mit dem Hinweis, dass bei den Referenden das Quorum nicht erreicht worden sei, oder weil die Parteien Mittel und Wege fanden, trotzdem zu ihrem Geld zu kommen.
Noch 2008 kassierte die Berlusconi-Partei Popolo della Libertà 266 Millionen Euro und der Partito Democratico 180 Millionen in Form der sogenannten Wahlkampfkostenrückerstattung. Auch ...

weitere Bilder

  • Norbert_2 Norbert_4 Norbert_5

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.