Gesellschaft & Wissen

Moroders Gespür für Beben

Aus ff 01 vom Donnerstag, den 05. Januar 2017

Daniel Moroder
Bauingenieur Daniel Moroder während seines weihnachtlichen Südtirol-Aufenthaltes in Bozen: „System mit großem Potenzial.“ © Alexander Alber
 

Holzbau und Erdbeben sind das große Thema des Grödner Bauingenieurs Daniel Moroder. Von Neuseeland aus versucht er, ein neues System für erdbebensichere Holzbauten in die Welt zu tragen.

Natürlich Holz. Als Grödner hat Daniel Moroder ein Gespür für Holz. Möchte man meinen, wenn man einem landläufigen Klischee über das Tal der Holzschnitzer folgt.
Moroder mag zwar aus St. Ulrich kommen, doch als Bauingenieur hat er mit Beton besser umzugehen gelernt. Zunächst jedenfalls. Seine Master-Arbeit hat er über das Ausknicken der Bewehrung in Betonstützen geschrieben. Seit gut drei Jahren hat sich sein Interesse jedoch ...

weitere Bilder

  • Pres-Lam-Technologie

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.