Gesellschaft & Wissen

Ein „Karpf“ wie im Bilderbuch

Aus ff 07 vom Donnerstag, den 16. Februar 2017

Massimo Mennitti
„Mir gefällt es, das Kommando zu führen“: Massimo Mennitti in seinem Büro in der Zentrale der Carabinieri in der Bozner Drususallee. © Alexander Alber
 

Der Vinschger Massimo Mennitti, Südtirols ranghöchster Carabiniere, hat 3 Doktortitel, spricht 5 Sprachen – Südtiroler Dialekt inklusive – und ist mit einer Passeirerin verheiratet. ­Porträt eines Italieners, der keinen „disagio“ kennt.

Während mich ein freundlicher, etwas zu intensiv nach After shave duftender Adjutant zum Ausgang begleitet, kommen die Zweifel: Verdammt, hat es während des eineinhalb Stunden dauernden Gesprächs einen Moment gegeben, der als Schwäche, als Zweifel gedeutet werden könnte – gar als Anzeichen eines winzigen, schwarzen Flecks? Fehlanzeige. Gibt es etwas in der ­Karriere dieses Mannes, dem nicht die Aura des Perfekten anhaftet? ...

weitere Bilder

  • Massimo Mennitti

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.