Gesellschaft & Wissen

Don Giovanni und das Schneeglöckchen

Aus ff 17 vom Donnerstag, den 27. April 2017

BND
Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Pullach © Archiv Christoph Franceschini
 

Der deutsche Nachrichtendienst BND, seine Aktionen in Italien und welche Rolle Südtirol dabei spielte. Der Südtiroler Journalist und Historiker Christoph Franceschini hat die Geschichte zusammen mit zwei Experten in einem neuen Buch nachgezeichnet. Ein Auszug.

Der Bundesnachrichtendienst (BND) war knapp 120 Tage alt, als es am 27. Juli 1956 in einer Villa am Starnberger See zum ersten offiziellen Treffen auf deutschem Boden zwischen Vertretern des neu gegründeten deutschen Auslandsgeheimdienstes und ihren italienischen Kollegen kam. Aus Italien waren an diesem Freitag drei hohe Vertreter des Servizio Informazioni Forze Armate (Sifar) angereist.
Der BND führte für alle Nachrichtendienste ...

weitere Bilder

  • Reinhard Gehlen Visitenkarte Waffenpass Buch

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.