Gesellschaft & Wissen

Sopravvivere all’Alto Adige

Aus ff 21 vom Donnerstag, den 25. Mai 2017

Teresa Lapresa
„Es ist nicht leicht für jemanden, dem das Bier nicht schmeckt, in Südtirol zu überleben“: Teresa Lapresa stammt aus Logroño, der Hauptstadt der spanischen Region La Rioja. Sie hat Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie Journalismus studiert. © Ludwig Thalheimer
 

Teresa Lapresa, 29, ist gebürtige Spanierin und Journalistin. Vor drei Jahren landete sie in Südtirol. Der kulturelle Schock hielt sich zwar in Grenzen, trotzdem muss sie sich über so manche Südtiroler Eigenart sehr wundern.

La prima volta che ho messo piede a Bolzano era il due marzo del 2014. Già nel viaggio dall’aeroporto di Venezia a Bolzano è arrivata la prima sorpresa: sentire i messaggi in treno in tedesco e in italiano. Il mio professore di tedesco in Spagna mi aveva avvertito che non sarebbe stato facile farmi capire con il tedesco in Alto Adige, perchè „parlano un dialetto che neanche i germanici capiscono“.
Così, ho passato i primi mesi ad imparare l’italiano e a cercare di migliorare il mio livello di tedesco. Spesso si ripete la stessa domanda: „Com’è che una spagnola parla ...

weitere Bilder

  • Karte

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.