Gesellschaft & Wissen

„Retten ist unsere Pflicht“

Aus ff 28 vom Donnerstag, den 13. Juli 2017

Klaus Vogel
Klaus Vogel bei seinem ­ersten ­Rettungseinsatz: „Als ich den ­Ersten auf unser Boot ­gezogen hatte, wusste ich, wir tun das Richtige.“
 

Der deutsche Kapitän Klaus Vogel hat mit der „Aquarius“ 20.000 Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken gerettet. Dennoch stehen private Helfer wie er in der Kritik: Besorgen sie das Geschäft der Schlepper? Ein Sommer­gespräch über das Gutsein.

Am 26. Februar 2016 fährt die „Aquarius“ zum ersten Mal von Sizilien aufs Mittel­meer hinaus, um Flüchtlinge vor dem Ertrinken zu retten. Mit an Bord ist auch Klaus Vogel, 61, er lebt in Berlin. Vogel ist der Gründer der Hilfsorganisation SOS Méditerranée. Normalerweise fährt er für die Schifffahrtsgesellschaft Hapag-Lloyd als Kapitän mit großen Containerschiffen über die Weltmeere. 2014 hat er sich beurlauben lassen, um im ...

weitere Bilder

  • Klaus Vogel Das Rettungsschiff „Aquarius“

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.