Gesellschaft & Wissen

Wie auf Nadeln

Aus ff 28 vom Donnerstag, den 13. Juli 2017

Reinhold Holzer
Seit 40 Jahren ist ­Reinhold Holzer Baubiologe. Fast ebenso lange ­argumentiert er bereits als Hobbymediziner: „Die ideale Impfrate“, sagt der ­Schlanderser, „liegt bei null Prozent.“ © Alexander Alber
 

Südtirols Impfgegner rüsten sich für die letzte Schlacht um die verpflichtenden Nadelstiche. Mit zweifelhaften Argumenten und mächtigen Mitstreitern.

Mit Reinhold Holzer zu diskutieren, bedeutet, sich auf Grundsätzliches einzulassen. Das Masern-Virus? „Gibt es nicht“. Die Impfwirkung? „Nie bewiesen“. HIV und Aids? „Kommen auch vom Impfen.“
Wissenschaftlicher Konsens ist für den Vinschger Baubiologen Verhandlungssache, der Tabubruch sein Metier. „Was hier passiert, ist ein stiller Holocaust an den Kindern“, zitiert der 54-Jährige den amerikanischen Impfskeptiker Robert F. Kennedy jr. Dessen Entschuldigung für den rhetorischen Ausrutscher zitiert er nicht.
Holzer muss sich nicht entschuldigen, selten hatte ...

weitere Bilder

  • Übertragung einer Videobotschaft von Andreas ­Pöder „Informationsveranstaltung“ zum Thema Impfpflicht

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.