Gesellschaft & Wissen

Jüdisches Erbe

Aus ff 36 vom Donnerstag, den 07. September 2017

Nachkommen des Rabbiners Aaron Tänzer
Nachkommen des Rabbiners Aaron Tänzer auf den Spuren ihres Vorfahren in Meran: Verdrängte Geschichte. © Sabine Mayr
 

Aaron Tänzer war zu Beginn des 20. Jahrhunderts Rabbiner der jüdischen Gemeinde in Meran. Seine Nachfahren haben sich jetzt auf ­Spurensuche begeben.

Die katholisch-konservative Zeitung Der Burggräfler gehöre zu den traurigen Episoden der Geschichte Österreichs, an ihn werde man sich später mit Abscheu erinnern, erklärte der Rabbiner Aaron Tänzer 1900 in Wien. Er sprach über die „Geschichte der Juden in Tirol und Vorarlberg“, die 1905 in Buchform in Meran erschien. Tänzer war Rabbiner der jüdischen Gemeinde in Hohenems, von 1905 bis 1907 Rabbiner der jüdischen Gemeinschaft in Meran, die damals noch Hohenems unterstand.
Die klerikalen Redakteure des „Burggräflers“ bezeichnete Tänzer als „Antiveritaner“. Sie ...

weitere Bilder

  • Hugo Taenzer Bildstock

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.