Gesellschaft & Wissen

Abgehängt nach vorne

Aus ff 38 vom Donnerstag, den 21. September 2017

Matsch
Das Dorf Matsch im gleichnamigen Tal (Fraktion der Gemeinde Mals). Als eine von aktuell 23 Ortschaften in drei Alpenländern, die das Siegel Bergsteigerdorf erhalten haben, setzt man auf sanften Tourismus. Links: Hoch über dem wolkenverhangenen Matscher Tal führt einer der Wanderwege zum Schutzhaus Oberetteshütte. © Alexander Alber
 

Matsch ist Südtirols erstes Bergsteigerdorf. Das alpenweite Siegel soll das strukturschwache Tal in die Zukunft führen. Eine Flurbegehung.

Aufbrechen oder ausschlafen? Im Schein der ersten Sonnenstrahlen gemütlich frühstücken oder zu nachtwandelnder Zeit eilig eine Semmel verdrücken, um im Lichtkegel der Stirnlampe weiter nach oben zu stürmen?
Sieben Bergsteiger in der Gaststube der Oberetteshütte hoch über dem Matscher Tal machen es sich nicht einfach. Sie wollen hinauf zur Höllerscharte und dem Matscher Ferner in Richtung Weißkugel. Einerseits. Andererseits soll dort oben ein knapper halber Meter Neuschnee liegen. Und Gletschererfahrung scheint nur einer der Gipfelaspiranten zu haben.
Lagebesprechung mit ...

weitere Bilder

  • Ines Telser Wegekreuzung Oberetteshütte Hüttenwirt-Familie Erdbeerfelder
  • Vinzenz Telser

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.