Gesellschaft & Wissen

„Gutes ­Benehmen erleichtert das Leben!“

Aus ff 40 vom Donnerstag, den 05. Oktober 2017

Katharina von Bruchhausen
Katharina von Bruchhausen, 42, versucht, den Südtirolern gute Manieren beizu­bringen: „Adolph Freiherr von ­Knigge ist hochaktuell. ­Allerdings wandeln sich gesellschaftliche Verhaltensregeln ständig.“ © Privat
 

Katharina von Bruchhausen weiß, wie man sich richtig benimmt – und ­welche Vorteile man dadurch ­erzielen kann. Sie hat Südtirols erste Knigge-Schule gegründet.

ff: Frau von Bruchhausen, ich bin ­zugegebenermaßen etwas nervös, vor einer Knigge-Trainerin zu sitzen. Was ist für Sie ein absolutes No-Go?

Katharina von Bruchhausen: ­Unfreundlich sein oder nicht zu grüßen. Und ­aufgesetzte Freundlichkeit. Eine ­Rolle zu spielen und dabei nicht mehr ­authentisch zu sein.

Der Begriff „authentisch“ wird ­heutzu­tage gerne überstrapaziert. Wie kann man so etwas lehren?
Authentizität hat natürlich nichts mit strengen Regeln zu tun. Aber die eine oder andere Regel macht ...

weitere Bilder

  • Katharina von Bruchhausen

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.