Gesellschaft & Wissen

Leanders großer Tag

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 12. Oktober 2017

Leander Moroder
Institutsdirektor Moroder in Wolkenstein: „Bin total gegen eine gesprochene Einheitssprache.“ © Doc
 

Das Ladinische Kulturinstitut feiert seinen Vierzigsten. Es ist eine Erfolgsgeschichte mit Schattenseiten. Auch der Direktor steht in der Kritik.

Rodeln ist seine Passion. Das hat ihm einmal einen unangenehmen Artikel in der Tageszeitung eingebracht. Unter dem Titel „Der Rodelmeister“ sah sich Leander Moroder dem Vorwurf ausgesetzt, er vermische Freizeit und Beruf allzu sehr. Grundlage für den Artikel waren die Kontaktdaten, die ­Moroder für seine Rodelfreunde ins Internet gestellt hatte: die Mailadresse des Ladinischen Kulturinstituts und die Nummer seines Diensthandys. Nach dem Anruf der Reporterin ließ er die Kontaktdaten aus dem Netz entfernen.
Über so etwas kann sich Institutsdirektor Moroder nach wie vor tierisch ...

weitere Bilder

  • Lois Trebo Erika Castlunger Florian Mussner App

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.