Gesellschaft & Wissen

Braucht Südtirol neue Feministen?

Aus ff 47 vom Donnerstag, den 23. November 2017

T-Shirt
Heidi Hintner, Direktorin des Maria-Hueber-Gymnasiums, zeigt, wofür sie steht: für einen Feminismus, der wieder in aller Munde sein soll. © Alexander Alber
 

Der Verein Alchemilla stellt seinen neuen Frauen-Kalender vor. Für eine Debatte über Ungleichheit in Südtirol ist das jedoch zu wenig.

Wien, im Sommer 2017. Lautstark breiten sich Hunderte von Frauen und Mädchen an einem Samstagnachmittag in der Innenstadt aus. Sie haben Banner und Plakate, Infostände und Fahnen. Ein paar teilen sich über Mikrofone mit. Sie trommeln, pfeifen, verteilen Flyer an Jugend-Cliquen und junge Familien, die mit ihren Einkaufstüten vorbeischlendern. Sie diskutieren mit Männern, bilden Menschenketten, teilen Fotos und Videos in sozialen Netzwerken und auf Youtube. Sie sind lautstark und präsent, Migrantinnen und Einheimische. Für diese Aktion hat eine Organisation mehr als 30 Initiativen aus ...

weitere Bilder

  • Frauenkalender Sechs Mitglieder von

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.