Gesellschaft & Wissen

Olympisches Mittelmaß

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 01. März 2018

Südtirols Medaillengewinner 2018
Südtirols Medaillengewinner 2018 (von links): Biathleten Dominik Windisch, Lisa Vittozzi (Belluno), Dorothea Wierer, Lukas Hofer. © Apa/AFP/Franck Fife
 

Südtirols Wintersportler haben sich bei den Spielen in Pyeongchang zwei Bronzemedaillen geholt. Gleich viele wie Neuseeland oder Spanien. Aber genügt das?

Südtirols oberster Olympionike residiert in einem kargen Büro am Bozner Mazziniplatz. Es ist zweckmäßig eingerichtet, ein paar Plakate zeugen davon, dass sich hier alles um den Sport dreht. Heinz Gutweniger sitzt an einem großen Holztisch. Er ist der Präsident des Coni im Land, also des Olympischen Komitees Italiens in Südtirol.
Heute, es ist der Tag nach der Schlussfeier in Pyeongchang, trägt Gutweniger einen dicken blauen Pullover. Während der Winterspiele lag er mit 39 Grad Fieber im Bett, trotzdem verfolgte er die Wettbewerbe in Südkorea „ernsthaft“. So drückt er es ...

weitere Bilder

  • Medaillengewinne in ­Prozent Südtirols Coni-Chef Heinz Gutweniger

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.