Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Gesellschaft & Wissen

Bozens Problemzone

Aus ff 13 vom Donnerstag, den 29. März 2018

Polizeikontrolle
Polizeikontrolle: Wie in einer Frontstellung stehen sich Polizei und Flüchtlinge gegenüber. © Ludwig Thalheimer
 

Was spielt sich rund um den Bahnhof­park der Landeshauptstadt ab? Lokalaugenschein in einem sozialen Brennpunkt.

Es ist 12 Uhr mittags, und S. kommt gerade aus dem Gefängnis. Vor zwei Tagen, am Mittwoch in der Früh, hat die Polizei Drogen bei ihm gefunden. Jetzt, am Freitagmittag, steht er wieder in der Perathonerstraße in Bozen vor der Bar Miami, und jemand ruft ihm zu: „Jetzt hast du dich wenigstens einmal ordentlich duschen können im Knast.“
Polizisten haben es nicht weit von der Quästur in der Marconistraße in die Perathonerstraße in Bozen, wo auch der Busbahnhof liegt. Ein paar Minuten sind es, wenn das Polizeiauto mit Tatütata die anderen Autos aus dem Weg räumt, wie am ...

weitere Bilder

  • Drogen Bar Miami Luca

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.