Gesellschaft & Wissen

Protest am Pass

Aus ff 28 vom Donnerstag, den 12. Juli 2018

Alan Perathoner, Alan Stuffer
„Die Politiker wissen nicht, was sie tun sollen“: Hoteliers Alan Perathoner und Alan Stuffer. © Mic
 

Die Fahrverbote in den Dolomiten bringen zwei Hoteliers vom Sellajoch in Rage. Sie sprechen von „einer scheinheiligen Alibi-Aktion“.

Die Sonne zwinkert durch ein Wolkenloch, der junge Mann aus Korea zückt sein Smartphone, seine Begleitung stellt sich in Pose: links das Hotel Passo Sella, im Hintergrund rechts der Sellastock. Was für ein Panorama!
Aus diesem Grund sind sie hier. Die rund zwanzigköpfige Gruppe reiste per Flugzeug nach Mailand. Von dort ging es im Bus nach Bozen. Nach dem Frühstück standen die schweren Maschinen bereits auf der Straße.
Die Agentur hatte Wort gehalten: nur Harley Davidson. Nur mit dem Top unter den Motorrädern sollte es zu den „Top Mountains“ gehen: „We make the ...

weitere Bilder

  • Linienbus

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.