Gesellschaft & Wissen

„Ein Klick ist keine Straftat“

Aus ff 32 vom Donnerstag, den 09. August 2018

Nicola Canestrini
Usman Khans Anwalt Nicola Canestrini bei einer Verhandlung: „An Herrn Khan wollte man ein Exempel statuieren.“ © Archiv/Nicola Canestrini
 

Nicola Canestrini ist der Anwalt von Usman Khan. Er sagt: „Wenn man diese Geschichte zu Ende denkt, ist mein Recht auf Meinungsfreiheit ebenfalls bedroht.“

Nicola Canestrini, 45, hat seine Kanzlei in einem Palazzo auf der Piazza del Podestà in Rovereto. Als Anwalt verteidigt er U­sman Khan, der im Januar 2015 aus Italien nach Pakistan ausgewiesen wurde. Der Vorwurf des damaligen Innenministers Angelino Alfano: Khan pflege Kontakte mit Leuten, die zum Heiligen Krieg aufrufen, und mache in sozialen Netzwerken Propaganda für den Islamischen Staat (IS).

ff: Herr Canestrini, verteidigen Sie einen Terroristen?

Nicola Canestrini: Grundsätzlich ist es so, dass ich ­weder den Terror noch ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.