Gesellschaft & Wissen

Kirche für den Wein

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 11. Oktober 2018

Neubau Kellerei Bozen
Der Neubau der Kellerei Bozen in Bozen-Moritzing wurde vom Architekturbüro Dell’Agnolo Kelderer ­geplant. Gearbeitet wird nun nach dem Gravitationsprinzip: Von oben fällt das Traubengut in einzelnen Produktionsschritten nach unten. © Alexander Alber
 

Für die Kellerei Bozen beginnt eine neue Ära. Der Neubau in Moritzing ist ein architektonischer Hingucker. Hinter der Fassade spielen sich erstaunliche Dinge ab.

Mit der ersten Traubenfuhre vor wenigen Wochen hat für uns eine neue Ära begonnen.“ Klaus Sparer, Geschäftsführer der Kellerei Bozen, sagt den Satz nicht ohne Stolz. Er steht in einem großräumigen Büro in jenem sichtbaren oberirdischen Teil des neuen Kellereigebäudes, von dem nur ein Kubus zu sehen ist; die Außenfassade aus bronzefarbenem Aluminiumblech stellt ein stilisiertes Weinblatt dar. Zu beiden Seiten des Baukörpers führen Zufahrtsrampen nach oben. Für die verschiedenen Produktionsphasen setzt man auf die Kraft der Gravitation: Die Verarbeitung der Trauben erfolgt ...

weitere Bilder

  • Wein auf Tisch Collage Kellerei Weinkeller

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.