Gesellschaft & Wissen

Benko und die Wurst

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 15. November 2018

Würstchenstand
Für Heidi und Josef Mair ist ihr Würstchenstand in der Südtiroler Straße ihr Leben. Der 68-Jährige war in Bozen der Erste, der solch einen Stand hatte. © Alexander Alber
 

Josef und Heidi Mair betreiben seit 20 Jahren einen Würstchenstand in Bozen. Für Benkos Einkaufszentrum soll er jetzt weichen – doch das Ehepaar kämpft. Bis zum Schluss.

Der Würstchen-Stand in der Südtiroler Straße in Bozen ist ein Ort der Unruhe. Autos, Busse, Motorräder. Von rechts dröhnt Reggae-Musik. Eine Gruppe junger Männer nickt im Takt zu den Beats. Manche rauchen Marihuana, manche trinken Bier. Ein paar von ihnen beschimpfen einander laut. Und immer wieder kommen Touristen vorbei. Sie fragen: Wo geht es denn hier in die Innenstadt? Wo geht es zum Dom? Wo ist der Bahnhof? Manchmal sind es 30 am Tag.
Im Stand, ein grünes, freundliches Häuschen mit ein paar Tischen und Stühlen in einem überdachten Anbau, stehen Josef und Heidi Mair, ...

weitere Bilder

  • Heidi und Josef Mair

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.