Gesellschaft & Wissen

Die im Verborgenen lehren

Aus ff 03 vom Donnerstag, den 17. Januar 2019

Sexualkundeunterricht
Aus dem vom Falter­ ­veröffentlichten Lehr­material von Teenstar geht ­hervor, ­welche Ansichten und ­Werte der ­christliche Verein ­Jugendlichen vermittelt­. Einige­ Punkte ­daraus sorgen für harte Kritik: ­„Geschlechtliche Ver­einigung“ soll der Ehe vorbehalten sein, ­Masturbation zeugt von ­Ichbezogenheit, ­Homo­sexualität wird als „Schicksal“ und ­therapierbar ­angesehen ... © ff-Grafik, Alexander Alber, Freepik
 

Gegen Homosexualität, Sex vor der Ehe und Selbstbefriedigung ist ein Kraut gewachsen – das Kraut heißt Teenstar. Kurse des christlichen Vereins finden auch in Südtirol statt.

Aktuelle Studien zeigen, dass eine anhaltende Veränderung der sexuellen Orientierung sehr wohl möglich ist, oft durch eine Kombination von Therapie, speziellen Selbsthilfegruppen und geschulter Seelsorge.“
„Mögliche Folgen der Selbstbefriedigung: Ich-Bezogenheit, Gewöhnung, Schuld- bzw. geringes Selbstwertgefühl“.
„Trotzdem bleibt die Hinführung des Verstehens, dass die Ehe der geeignetste Platz für Geschlechtsverkehr ist.“
Dies sind nur drei Ausschnitte aus einem Dokument, das zur sexuellen Aufklärung von Kindern und Jugendlichen verwendet wird. So steht ...

weitere Bilder

  • Kreuz Schulungs­unterlagen

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.