Gesellschaft & Wissen

Die große Unbekannte

Aus ff 12 vom Donnerstag, den 21. März 2019

Koffer
© FF-Media
 

Die Heimat ist wieder in Mode. Sie wurde im 20. Jahrhundert durch das Völkische und ­Nationale ­vergiftet. Dennoch dient sie heute vor allem den Rechten als politische Waffe. Die Geschichte eines ­großen Gefühls.

Im Regierungsprogramm von Lega und SVP gibt es einen eigenen Abschnitt zur „Heimat Südtirol“. Das Land wird darin zu einer besonderen Heimat (v)erklärt, „lebens- und liebenswert“: „Heimat ist nicht nur ein Ort, sondern auch ein Gefühl, schafft Identität und Vertrauen.“ Im Wahlkampf der Südtiroler Volkspartei für die Landtagswahlen 2018 war die Heimat ein Paar, das in Dirndl und Tracht vor dem Museum für zeitgenössische Kunst in Bozen tanzt.
Die Heimat hat Konjunktur. Heimat ist der „Krisenvertreiber“, wie es der Journalist Daniel Schreiber beschreibt. Heimat ...

weitere Bilder

  • Sabine Gruber Brigitte Foppa Alessandro Banda Julia Frank Kunstwerk von Julia Frank
  • Daniela Prugger Sven Knoll

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.