Gesellschaft & Wissen

Stiefkind Schiene

Aus ff 23 vom Donnerstag, den 06. Juni 2019

Autobahn
Arbeiten an der Autobahn © Alexander Alber
 

Die neue Autobahnkonzession zeigt: Gefahren wird weiterhin auf der Straße, auf die Bahn verlagert würden höchstens Steuergelder. Ein Gastkommentar von Fritz Gurgiser.

Nach Jahren des unermüdlichen Einsatzes haben sich nun Südtirol und das Trentino mit Rom auf die Verlängerung der Konzession für die A22 geeinigt. In ein paar Monaten soll alles unterschrieben und die Mehrheit in dieser „öffentlichen Inhouse-Gesellschaft“ gesichert werden.
So weit, so gut. Wer aber meint, wie positiv sich das auch für Bevölkerung und Regionalwirtschaft in Bezug auf „Entlastungsmaßnahmen von Abgasen, Lärm und Stau“ auswirken wird, staunt anlässlich der geplanten Investitionen von 4,2 Milliarden Euro. Deuten die ersten veröffentlichten Zahlen (siehe ...

weitere Bilder

  • Fritz Gurgiser Grafik_Autobahn

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.