Gesellschaft & Wissen

Ende der Unschuld

Aus ff 30 vom Donnerstag, den 25. Juli 2019

Keine Gewalt
Keine Gewalt © Foto: ff
 

Ein 15-jähriges Mädchen wird vergewaltigt, der Aufschrei ist groß. Was macht es aber mit uns, wenn sich die Vergewaltigung als Lüge herausstellt? Ein Essay von ff-Hospitantin Lisa Fulterer.

Nicht alle haben es auf dieselbe Art erfahren. Mir hat es meine Schwester erzählt. Und natürlich wird einem da mulmig zumute: Zwei Männer haben das Mädchen am helllichten Tag einfach vom Rad gezerrt. Sie ist gerade einmal fünfzehn. Genauso alt wie meine kleine Schwester.

Die Nachricht hat eingeschlagen. Jede hätte in die Büsche gerissen werden können. Und da der Mensch so schön einheitlich funktioniert, hat sich die Geschichte fast von selbst erzählt: Auf den Talferwiesen, wo sich das Gesindel herumtreibt, gleich zwei Männer, na, die waren sicher nicht von ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.