Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Gesellschaft & Wissen

Nicht ganz dicht?

Aus ff 30 vom Donnerstag, den 25. Juli 2019

Anderssein
Wir und die anderen: Ihr Anderssein ist für uns oft nur schwer zu ertragen.
 

Die Privatsphäre ist uns Europäern heilig. In anderen Kulturkreisen können das nicht alle nachvollziehen. Ein Reise-Essay von Ulrich Ladurner über andere und das Anderssein.

Wir Europäer müssen uns zurückziehen können. Im Beruf, in der Freizeit, selbst in der Liebe brauchen wir immer wieder eine Pause, eine Zeit, in der uns niemand behelligt, kein Kollege, kein Freund und schon gar kein Fremder.

Wir wollen unsere Ruhe haben, ab und zu jedenfalls. Das nennen wir dann etwas umständlich: Privatsphäre. Wir bestehen darauf. Sie ist die Grundbedingung unserer modernen westlichen Existenz. Ohne Privatsphäre gibt es keine Freiheit. Daran glauben wir aus guten Gründen.

Wir Europäer haben Jahrhunderte gebraucht, um Königen und Päpsten das ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.