Gesellschaft & Wissen

Auf Nimmerwiedersehn

Aus ff 38 vom Donnerstag, den 19. September 2019

Gletscher
1922 und 2018: Gepatsch­ferner, Langtauferer Ferner, Bärenbartferner Langtaufers © Kaunertalarchiv, Agentur für Bevölkerungsschutz
 

Die meisten Alpengletscher wird es in wenigen Jahren nicht mehr geben. Sagt der Gletscherforscher Georg Kaser. Neue Fotoaufnahmen geben ihm recht.

„Alle sind dem Tod geweiht, denen haben wir die Lebensgrundlage schon genommen.“ Das ist das ernüchternde Fazit von Georg Kaser (66) zu den Gletschern in den Alpen. Der gebürtige Meraner zählt zu den renommiertesten Gletscherforschern der Welt. Der Glaziologe ist Professor am Institut für Meteorologie und Geophysik an der Universität Innsbruck. Im Internetlexikon Wikipedia wird er als einer der einflussreichsten Klimaforscher weltweit bezeichnet: „Er arbeitete zweimal als Leitautor am Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) mit, dem Weltklimarat der Vereinten ...

weitere Bilder

  • Gletscher Gletscher Gletscher

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.