Gesellschaft & Wissen

Kochen für den Kampf

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 07. November 2019

Uni Wien
Mächtig was los: Vor zehn Jahren wurde der Audimax der Uni Wien besetzt, eine Bewegung entstand. © Apa/Herbert Pfarrdorfer
 

2009 besetzten Studenten die Uni Wien. Georg Giovanelli kochte für die Besetzer. ­Erinnerungen an zwei Monate Protest, Kartoffelgulasch und verdreckte Toiletten.

Jede Revolution beginnt mit einem Auflauf. Wer schon mal Teil einer Revolution war, der weiß, der Satz stimmt – und das obwohl er von einem deutschen Lebensmittelhersteller erfunden wurde. „unibrennt“ begann allerdings nicht mit einem Auflauf, sondern mit Kartoffelgulasch. Vor zehn Jahren, Ende Oktober 2009, demonstrierten in Österreich Studenten gegen die Bologna-Reform, die Unterfinanzierung der Universitäten, die Ökonomisierung des Studiums und einiges mehr. Die Studenten protestierten auf der Straße und besetzten die Hörsäle, unter anderem den Audimax an der Uni Wien, den ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.