Gesellschaft & Wissen

Spiel, das Leiden schafft

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 07. November 2019

Spielhalle
Die Südtiroler geben im Jahr 700 Millionen Euro für Glücksspiele aus. Das ist eine horrende Summe. Wie Menschen vom Glücksspiel abhängig werden und ihr Leben zerstören. © John Schnobrich/Unsplash
 

Die Südtiroler geben im Jahr 700 Millionen Euro für Glücksspiele aus. Das ist eine horrende Summe. Wie Menschen vom Glücksspiel abhängig werden und ihr Leben zerstören.

700 Millionen Euro im Jahr verspielen die Südtiroler: an Spielautomaten (Slot-Maschine), beim Super-Enalotto, beim Kauf von Rubbellosen (Gratta e vinci), beim Onlineroulette, bei Wetten auf den Ausgang von Fußballspielen, von Pferde- oder Hunderennen.

Das sind rund 1.350 Euro pro Kopf (siehe Grafik). Im Jahr.

Die Südtiroler sind ein spielfreudiges Volk. Sie geben für Glücksspiele 100 Millionen Euro mehr aus als die Nachbarn in der autonomen Provinz Trient.

107 Milliarden Euro sind es in ganz Italien. Vor zehn Jahren war es noch die Hälfte. Das Budget des ...

weitere Bilder

  • Infografik Zitat Zitat

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.