Gesellschaft & Wissen

DER UNHEIMLICHE FEIND

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 06. Februar 2020

Quarantäne in China
Quarantäne in China aufgrund der neuen Epidemie: Auch Italien isoliert seine ­zurückgeholten Bürger – für die Dauer der zweiwöchigen Inkubationszeit. © Muhammad Rifki/AFP
 

Das neue Coronavirus sorgt weltweit für Verunsicherung und Angst. Auch die globalisierte Wirtschaft zeigt ­Symptome – was das für Südtirol bedeutet.

Schlangen, Schweine, Hühner, Fledermäuse, Fische, Insekten. Lebendig oder tot. Auf engstem Raum, in Kisten, Käfigen, auf Theken und Schlachttischen. Es waren archaische Bilder, die internationale Printmedien vorvergangene Woche vom „Huanan Seafood Market“ beschrieben. Ein Markt in der chinesischen Metropole Wuhan, dort, wo im vergangenen Dezember angeblich alles begann: Wo ein neues lebensgefährliches Virus vom Tier auf den Menschen übergesprungen sein soll.

Manch einen mögen die Beschreibungen an die Gemälde eines Hieronymus Bosch erinnert haben: Der niederländische ...

weitere Bilder

  • ANZAHL DER TOTEN UND INFIZIERTEN Viren Elke Maria Erne, ­Primaria der Abteilung für Infektionskrank­heiten EPIDEMIEN UND FOLGEN Irreführende Verschwörungstheorien
  • Container SÜDTIROLER UNTERNEHMEN* IN CHINA

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.