Gesellschaft & Wissen

Frauensache

Aus ff 37 vom Donnerstag, den 10. September 2020

Claudine Holstein (li.) und Giuliana Boscheri
„Das Zusammenleben fördern“: Claudine Holstein (li.) und Giuliana Boscheri: Die zwei Damen führen aktuell den Frauenclub Zonta Bozen-Bolzano. © Alexander Alber
 

Zonta ist der älteste Frauenclub der Welt. In Südtirol engagieren sich die „Zontians“ seit 30 Jahren. Über ein feministisches und kollegiales – und relativ unauffälliges – Netzwerk.

Fast jeden dritten Mittwoch im Monat setzt sich im Bozner Hotel Laurin eine Gruppe von Frauen zu Tisch, um erstens freundliche und ermutigende Gespräche zu führen, und zweitens, um zu helfen. Einige der Damen tragen eine kleine Anstecknadel – das Emblem setzt sich aus mehreren Sioux-Symbolen zusammen, sie stehen unter anderem für Licht, Zusammenhalt und Schutz. Die Farben sind Mahagoni und Gold.

Symbol und Farben weisen rund 30.000 Zontians weltweit aus, die in fast 1.200 Clubs in 63 Ländern ihre Zonta-Heimat pflegen. An die 60 Zontians sind Südtirolerinnen. Sie haben zwei ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.