Gesellschaft & Wissen

Einwanderungsland Südtirol

Aus ff 39 vom Donnerstag, den 24. September 2020

Migration
Menschen auf der Flucht am Bahnhof Bozen 2015: „Defensive Haltung“. © Alexander Alber
 

Der Migrationsreport der Europäischen Akademie redet Klartext – auf ­wissenschaftlicher Basis. Und kritisiert deutlich die Politik.

Als die Forscherinnen und Forscher der Europäischen Akademie den Migrationsbericht vorgestellt hatten, erhielten sie eine E-Mail. „Ich bin“, so hieß es darin, „ein überzeugter Alltagsrassist.“ Und die Freiheitlichen kritisierten die „linke“ Eurac. „Mit solchen Reaktionen“, sagt Johanna Mitterhofer, eine der Koordinatorinnen des Berichts, „haben wir gerechnet.“ Wissenschaft, sagt sie, habe auch eine gesellschaftliche Verantwortung.

Der Bericht kommt zu einer Zeit, in der Covid-19 das beherrschende Thema ist, auch wenn jeden Tag Flüchtlingsboote auf Lampedusa ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.