Gesellschaft & Wissen

Das Neue normal

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 12. November 2020

Barcelona
Proteste gegen neue Anti-Corona­virus-Maßnahmen in Barcelona Ende Oktober: Die Demonstrantin hält ein Schild, auf dem steht: „Wir hier sind in einem sicheren Raum“. © Josep Lago/AFP
 

Waltraud Hofer und Florian Malfèr leben in Barcelona. An den neuen Pandemie-Alltag haben sie sich schon fast gewöhnt – trotz aller Schwierigkeiten.

Seit Beginn des Lockdowns im Frühjahr bin ich dreimal in meinem Büro gewesen. Wir arbeiten mehr oder weniger alle im Homeoffice. Ich finde das nicht schlimm, ich arbeite ganze gerne von zu Hause aus. Zum Glück haben meine Freundin und ich eine relativ große Wohnung, das macht das Ganze leichter. Die Stimmung in Barcelona ist sehr angespannt. Die Krankenbetten füllen sich, die Ärzte klagen über fehlende Ressourcen. Dabei gilt Spaniens Gesundheitssystem als eines der besten Europas. Aber schon zu Beginn der Pandemie kam es an seine Grenzen. Es fehlt auch hier vor allem an ...

weitere Bilder

  • Florian Malfèr Waltraud Hofer

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.