Gesellschaft & Wissen

Unverstanden

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 12. November 2020

Demo
Viele Menschen haben gerade ganz viele Fragen. Einige haben auch eine Antwort auf ihre Fragen gefunden. Der Ton wird rauer. Hier bei der Demo gegen die Corona-Maßnahmen am ­vergangenen Donnerstagabend in Bozen. © Othmar Seehauser
 

Corona und der Umgang damit wird immer mehr zu einer Glaubens­frage. Es vermischen sich Kritik, Wut und krude ­Theorien. Die Feindbilder sind Politiker, Behörden und Medien. Für Zwischentöne gibt es kaum noch Platz.

Andreas Pöder war früher mal Landtagsabgeordneter. In dieser Rolle hielt er häufig harte, angriffslustige Reden. An diesem Donnerstagabend übt er sich in der Rolle des Sprechers für die Kritiker der Corona-Maßnahmen. Er steht am Bozner Silvius-Magnago-Platz und klickt an einem Laptop herum. Aus zwei Lautsprechern wummert Musik – Amy Winehouse und Pink Floyd. Dann ist Pöder dran. „Wir befinden uns hier nicht in einer roten oder gelben, sondern in einer freien Zone“, ruft er den etwas über 200 Menschen zu, die in Grüppchen zwischen Landtag und Palais Widmann ...

weitere Bilder

  • Renate Holzeisen Hannes Franz Josef Astner

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.