Gesellschaft & Wissen

Herr Zelger, was halten Sie von diesem Fall?

Aus ff 04 vom Donnerstag, den 28. Januar 2021

Alexander Zelger
Alexander Zelger, 62, war knapp 30 Jahre lang Kriminalkommissar und ermittelte in mehreren Südtiroler Mordfällen. © Alexander Alber
 

Ich bin in Pension und nicht in die Ermittlungen eingebunden, deswegen kann ich mich auch nicht konkret äußern. Jeder Fall ist verschieden. Das Problem bei einer Vermisstenanzeige ist, man kann nicht sofort wegen Mordes ermitteln.
Auch nicht, wenn die Ermittler einen Verdacht haben. Das ist ein großes Problem, weil zwischen der Vermisstenanzeige und dem Beginn der Ermittlungen leider sehr kostbare Zeit verloren geht. Spuren einer eventuellen Straftat werden ­weniger, eventuelle Zeugen erinnern sich nicht mehr so genau, biologische Spuren können verwischt werden. Wobei die Technik ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.