Gesellschaft & Wissen

Endlich Ruhe?

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 11. März 2021

Mordfall Neumair
Wonach sucht eine Gesellschaft, in der Verdächtige vorschnell verurteilt werden? Oft ist es nur der Konjunktiv, Wörter wie „vermeintlich“, die den Unterschied machen. Die physische Suche nach der Leiche Peter Neumairs in der Etsch geht indes weiter. © Alexander Alber
 

Paukenschlag im Fall Neumair: Benno Neumair gesteht den Mord an seinen Eltern. Was seine Verwandten dazu sagen und warum der Fall weiter für Diskussionsstoff sorgen wird.

Als am frühen Montagnachmittag dieser Woche eine Aussendung der Bozner Staatsanwaltschaft die lokalen, nationalen, und bald auch internationalen Medien erreicht, lesen viele Journalisten, wovon sie und ihre Leser, Hörer und Zuseher längst überzeugt waren: Benno Neumair hat seine Eltern, Laura Perselli und Peter Neumair, ermordet. Die Nachricht über das Geständnis des 30-Jährigen ging nach wenigen Minuten viral. Jetzt, so wollte man meinen, haben wir Gewissheit. Und können erst einmal durchatmen. Falsch gedacht.

Bereits am Montagabend verschickten seine Verteidiger, die ...

weitere Bilder

  • Benno Neumair

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.